Telefon: (0 27 39) 89 75-0
Telefax: (0 27 39) 89 75-25
E-Mail: info@gip-waagen.de

GIP GmbH
Waagen- und Maschinenbau KG
Essener Straße 27
D-57234 Wilnsdorf

Fahrzeugwaagen, LKW-Waagen und Straßenfahrzeugwaagen

LKW-Waagen und Fahrzeugwaagen für Industrie und Transportunternehmen

Seit mehr als 50 Jahren ist GIP Waagenbau Spezialist in den Bereichen Entwicklung und Bau von Wägetechnik für die Industrie. Wir fertigen Straßenfahrzeugwagen sowohl für den Einbau unterflur als auch überflur. Alle Fahrzeugwaagen werden aus hochwertigen Betonteilen vorgefertigt. Dies ermöglicht eine besonders einfache und zeitsparende Montage vor Ort. Die hohe Betonqualität garantiert darüber hinaus eine lange Lebensdauer der Bauteile und unter Verwendung eines tiefen Fundaments gestalten sich alle anfallenden Reinigungs- und Wartungsarbeiten besonders einfach.

Straßenfahrzeugwaage - Einbau, komplette Anlage mit mannloser Bedienung

Verbund-Straßenfahrzeugwaage unter Silo

Unterflur LKW-Waagen

Die Straßenfahrzeugwaagen für den Einbau auf Fahrbahnebene bestehen aus einer Waagenbrücke und einer Waagengrube. Beide Elemente werden aus Stahlbetonfertigteilen der Betongüte C45/55 gefertigt, bemessen und bewehrt nach DIN 8119. Planung und Ausführung der Betontragwerke erfolgen nach der neuen DIN 1045. Straßenfahrzeugwaagen liefern wir nach Kundenwunsch in jeder geforderten Länge und Breite.

Überflur Fahrzeugwaagen

Auch unsere Straßenfahrzeugwaagen für die Überflur-Montage werden aus Stahlbetonfertigteilen gebaut. Die Wägebrücke wird dabei auf einem Fundament montiert, welches aus zwei Endfundamenten, einem Mittelfundament und entsprechenden Verbindungsbalken besteht. Die Waagenbrücke ist bemessen und bewehrt nach den Lastangaben der DIN 8119. Die Fertigteile bestehen aus Beton der Güteklasse C 45/55, die Ausführung erfolgt nach neuer DIN 1045-1. Das Fundament hat die Betongüte B45 und ist bemessen und bewehrt nach DIN 8119. Diese Bauweise ist sehr stabil und langlebig. Überflurwaagen kommen zum Beispiel dort zum Einsatz, wo ein bauseitiger Eingriff in den Boden nicht möglich ist.

Herstellung, Montage und Inbetriebnahme innerhalb weniger Tage

Durch den Einsatz eines Fertigteilbeton-Fundaments kann die Inbetriebnahme der Straßenfahrzeugwaage bereits nach einer kurzen Montagezeit von nur drei Tagen erfolgen. Damit der Einbau zügig erfolgen kann, müssen lediglich die Streifenfundamente nach unseren Zeichnungen und Nivellierung ausgehoben und erstellt werden. Zudem ist ein Abzug der Fundamente mit einer dünnen Schicht erdfeuchtem Mörtel C10/15 notwendig. Dann kann das Einlegen der Waage erfolgen.

 

Komplettservice vom Waagenbau bis zur Eichung

Als Full-Service-Dienstleister übernehmen wir selbstverständlich den kompletten Prozess von der Entwicklung über den Bau bis zur betriebsfertigen Übergabe der Waage inklusive Ersteichung. Darüber hinaus sind wir auch der richtige Ansprechpartner für Sie, wenn es um Wartung, Reparatur oder das Eichen von Waagen geht.

Anfrageformular Straßenfahrzeugwaage

Füllen Sie einfach unser Anfrageformular aus, und wir kommen so schnell wie möglich auf Sie zu.

Art der Waage
Größe der Waage
Wägebereich
Andere Angaben